Dateien für Website aufbereiten

WordPress, Joomla, Typo3, VirtueMart, Magento sind Content Management Systeme, die Pflege einer Website erleichtern. Man kann auch ohne Programmierkenntnisse Texte einpflegen und Bilder hochladen. Leider können sich trotzdem manchmal Fehler einschleichen.

Unten haben wir für Sie ein paar Tipps zusammen gefasst, damit die Pflege Ihrer Website reibungslos funktioniert.

Verwenden Sie auf Ihrer Website keine fremden Bilder ohne ausdrückliche Zustimmung des Rechteinhabers. Dateien im Internet sind durch Urheberrecht geschutzt und dürfen nicht beliebig kopiert/​heruntergeladen und verwendet werden. Es gibt zahlreiche Online-Bilddatenbanken, die Fotos und Grafiken kostenpflichtig, aber auch kostenfrei anbieten. Bitte achten Sie auf die Art der Lizenz (Nutzungsrecht) sowie Urheberbenennungsrecht​.
Alternativ können Sie sich professionellen Grafiken und Fotos anfertigen lassen – sprechen Sie uns an!

Bitte bennenen Sie Ihre Dateien (Bilder, PDF-Dateien etc.) klar, eindeutig, konsistent und mit wenigen, prägnanten Wörter (Dateinamen sollten nicht zu lange sein!).

Dateibenennung wie DSC_8915.jpg oder 002.jpg ist nicht empfohlen. Der Dateiname sollte das repräsentieren, was auf dem Bild zu sehen ist. Suchmaschinen betrachten das Bild zusammen mit dem Dateinamen zur Orientierung und Erfassung des Themas Ihrer Website.

Auch die Benennung des Ordners, in dem sich das Bild befindet,  ist für das Ranking wichtig. Beim Hochladen von Dateien achten Sie auf die Ordnerstruktur und semantisch passende Ordnernamen. Auch Ihnen hilft das Bilder zu finden.

Unten finden Sie die Hinweise zu Ordner- und Dateibenennung:

nutzen Sie bitte ausschließlich folgende Zeichen:

a bis z

A bis Z (empfohlen sind jedoch kleinbuchstaben)

0 bis 9

  (Trennstrich oder Divis bezeichnet).

keine Leerzeichen

Bitte Trennstrich statt Unterstrich verwenden. EinTrennstrich-trennt und ein_Unterstrich_verbindet die Wörter (ein Trennstrich trennt und einUnterstrichverbindet)!

Anstelle von Leerzeichen, den Trennstrich nutzen, z. B.

Afrika Kenia Rundreise 2014.jpg  ➜  afrikakenia-rundreise-2014.jpg  ​✔

keine Sonderzeichen wie:

?  “  .  /  ‚  *  +  :  ;  `  ´ &  %  $  §  ß  !  usw.

keine Umlaute oder ß – so gehen Sie damit um:

ä ➜ ae

Erklärung.jpg ➜ erklaerung.jpg

ö ➜ oe

Wörter.jpg ➜ woerter.jpg

ü ➜ ue

Südafrika.jpg ➜ suedafrika.jpg

ß ➜ ss

Auto-groß.jpg ➜ auto-gross.jpg

Achten Sie darauf, dass auch die Dateiendung kleingeschrieben ist:

saison-kalender-2017.PDF  ➜  saison-kalender-2017.pdf  ✔

mango-kent-aufgeschnitten.JPG  ➜  mango-kent-aufgeschnitten.jpg ✔

Empfohlene Bildformate

JPG bzw. JPEG Format wird für Fotos empfohlen. PNG – für Grafiken mit transparenten Bereichen. GIF Format, auch animiert.​

Kleine Dateigröße bedeutet kürzere Ladezeiten!

bis ca. 100 KB, große Slider-Bilder bis max. 300 KB.

Bitte Pixelbreite/-höhe beachten.

Beispiel:

DPI

kann auch auf z. B. 72 reduziert werden:

300 dpi ➜ 72 dpi

Im Internet findet man zahlreiche Freeware, um Bilder kostenlos online zu komprimieren, sowie alternativen zu dem bekannten Bildbearbeitungs­programm Photoshop.

Auch bei PDF Dateien kann die Dateigröße verkleinert werden.

Texte in MS Word verfassen, kopieren und auf die Website einfügen ist praktisch und schnell, aber das kann Fehlerhafte Darstellung verursachen:

Die Formatierung vom MS Word (z. B. eine Schriftart) kann übernommen werden, was mit der Formatierung der Website nicht stimmt.

Um das zu vermeiden können Sie den Text z. B. erst in einen Editor einfügen, dann aus dem Editor kopieren und in den Textfeld auf die Website einfügen:

MS Word → Editor → Website

Screenshot MS Editor

Anstelle eines Editors können Sie auch den Textbereich unten verwenden.

Menü schließen